Sitemap  
Aus einer Laune und ein wenig Frust. Ich selbst habe zuvor in einer Düsseldorfer Agentur gearbeitet, die ein Printmagazin herausgegeben hat zu den Themen die mich interessiert haben (Webdesign und Webentwicklung).
Diese Zeitschrift war jedoch nicht alleine auf meiner Leseliste, denn auf meinem Schreibtisch tummelten sich noch weitere herum, natürlich neben den ganzen Blogs im RSS-Feed.
Derzeit bin ich viel mit dem Zug fahren, sodass ich auch genug Zeit zum Lesen hatte. Es kam jedoch öfter vor das ich mir mal keine Zeitschrift eingesteckt hatte, sodass ich mein Smartphone bemühen musste um mit ein wenig Lesematerial zu suchen.
Aus einem Scherz heraus habe ich eigentlich einmal gesagt dass man die Art und Weise eines Printmagazins auf die Internetplattform portieren könnte.
Ernst genommen hatte man mich zu diesem Zeitpunkt nicht gerade, denn es gab ja immerhin Weblogs, warum dann noch ein Magazin.
Zu dieser Zeit gab es auch schon Magazine im Web, diese waren jedoch entweder im Flash-Format oder man musste sich ein PDF downloaden – es war nicht meine Welt. Frei nach dem Motto: „Wenn schon im Web dann auch richtig!“ ist die Idee geboren.