Infos & Tipps für Webworker

Webseite online mit Mock−up erstellen

Ein interessantes online Programm zum erstellen von Webseiten Mock-ups bzw. Wireframes mit dem Namen Mockingbird.
 
Was ist überhaupt ein Mock-up? Wikipedia hilft uns da weiter:
 

Der aus dem Englischen stammende Begriff Mock-up bezeichnet im Deutschen beispielsweise eine Attrappe. Er wird heute aber meist für ein maßstäblich gefertigtes Modell bzw. eine Nachbildung zu Präsentationzwecken benutzt.

 
Es lassen sich also Skizzen von Websites erstellen, um z.B. einem Kunden den ersten Konzeptentwurf zu zeigen oder neue Ideen schnell zu visualisieren.
 
Der Praxistest
Ich habe mich drangesetzt und es ausprobiert.
Das ist dabei rausgekommen:
 
Mockingbird Praxistest

Mockingbird Praxistest


 
Die Handhabung des Tools ist relativ einfach.
 
In der linken Toolbar ist eine Liste der erstellten Seiten, darunter eine Liste der auswählbaren Website Elemente.
Von normalem Text, über Buttons, Textfeldern bis hin zu Grafiken und Videoplayern ist alles dabei.
 
Praktisch für die, die mit Papier um Bleistift weniger erfolgreich sind ;)
 
Per Drag und Drop kann man die Elemente auf die Seite ziehen und beliebig in der größer verändern sowie den Text umändern.
In der oberen Leiste gibt es Buttons, um mehrere Elemente zu Gruppieren, in den Vordergrund bzw. Hintergrund zu rücken.
Die einzelnen Elemente können ausgerichtet, festgestellt und in der Farbe verändert werden.
 
Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Achim Rolle entstanden.

Webschau RSS-Feed Webschau bei Twitter Webschau bei Google Plus

Ähnliche Artikel:

  1. Das Trafficvolumen einer Webseite mit dem TrafficScanner scannen
  2. Webseite mit Seitenreport analysieren
  3. iBegin – Open Source Share
  4. Favicon erstellen und einrichten
  5. 2-Click Social Media Buttons
Sitemap